Stellenbezeichnung
Ausbildung zum Feinoptiker Start 2024 (m/w/d)
Beschreibung

Wir sind ein mittelständisches Photonikunternehmen mit 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und entwickeln und fertigen hochpräzise Optiken für den gesamten optischen Spektralbereich. Unser Produktportfolio reicht von klassischen Präzisionsoptikkomponenten bis hin zu mikrostrukturierter Optik und komplexen optischen und optoelektronischen Systemen - für den Einsatz in der Messtechnik, Bildverarbeitung, Medizintechnik, Raumfahrt oder Halbleiterindustrie.

Seit über 25 Jahren bilden wir erfolgreich Realschüler und Gymnasiasten zur Nachwuchssicherung aus.

Zuständigkeiten / Hauptaufgaben

Das Berufsbild des Feinoptikers verbindet handwerkliche Fertigkeiten mit der Beherrschung von High-Tech-Prozessen besonders im Beschichtungs- und Montagebereich.

 

Welche Tätigkeiten führt ein Feinoptiker in unserem Unternehmen aus?

  • Trennen, Fräsen, Schleifen, Läppen und Polieren von optischen Werkstoffen (Glas, Kristalle, Keramiken) zu Linsen, Prismen, Spiegeln, optischen Fenstern
  • Reinigen, Entspiegeln, Verspiegeln und Fügen von optischen Bauelementen
  • Messen und Prüfen von optischen Bauelementen
  • Montieren und Justieren von optisch-mechanischen und optoelektronischen Systemen im Reinraum
  • Bedienen von konventionellen Optikbearbeitungsmaschinen
  • Erstellen und Optimieren von Programmen / Bedienen von CNC-gesteuerten Maschinen, Überwachen und Steuern der Prozessparameter
Qualifikationen / Anforderungen

Die Einstiegsvoraussetzungen sind ein guter Realschulabschluss oder ein (Fach-)Abitur, Interesse für Naturwissenschaften und Technik sowie handwerkliches Geschick.

Wir empfehlen zum Kennenlernen des Berufes und des Unternehmens unsere Schülerpraktika mit einer Dauer von 1-2 Wochen (ab Alter 14 Jahre). Für interessierte Schülergruppen sind nach Absprache Firmenführungen möglich.

Leistungen der Anstellung

Die berufspraktische Ausbildung erfolgt in den Fertigungsbereichen unseres Unternehmens und durch Nutzung von speziellen Modulen des Jenaer Bildungszentrums (mehrwöchige Spezialisierungslehrgänge). Die theoretische Ausbildung wird im Staatlichen Berufsschulzentrum in Jena-Göschwitz durchgeführt (Unterbringung im Internat möglich). Die Ausbildungsvergütung erfolgt auf tariflicher Grundlage und beträgt monatlich ca. 1.100 EUR im ersten Lehrjahr. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 37 Stunden bei 30 Tagen Urlaub im Jahr.

Nach einer 3½-jährigen Ausbildungszeit und erfolgreich bestandener Abschlussprüfung erfolgt die Übernahme ins Unternehmen. Außer der Entwicklung im Unternehmen selbst hast Du die Möglichkeit, nach bestandener Facharbeiterprüfung ein Studium der Laser- und Optotechnologien oder der Physik in Jena oder Ilmenau aufzunehmen. Im Entwicklungs- oder Technologiebereich unseres Unternehmens bieten wir Dir anschließend die Chance, an der Entwicklung neuer innovativer optischer Systeme und Technologien mitzuarbeiten.

Arbeitsort
Alte Straße 3, Löbichau, Thüringen, 04626, Deutschland
Veröffentlichungsdatum
11. März 2024
Close modal window

Vielen Dank für Ihre Bewerbung und Ihr Interesse an der POG. Wir werden uns nach Sichtung der Unterlagen schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.